Neues aus dem Verband VOD

Metaanalyse: Osteopathie hilft bei bei unspezifischen Rückenschmerzen

Im September 2014 gingen Helge Franke ( VOD-Mitglied) Jan-David Franke und sein australischer Kollege Gary Fryer der Frage nach, wie wirksam die osteophatische Behandlung bei erwachsenen Patienten mit unspezifischen Rückenschmerzen ist. Gemessen wurde der Erfolg an der Schmerzabnahme und dem funktionellen Status, d.h. an der Fähigkeit des Patienten, Alltagsverrichtungen ohne Einschränkungen ausüben zu können(….)

 

Die Ergebnisse sind signifikant und klinischrelevant: Osteopathische Behandlungen verringern den Schmerz und verbessern die Fähigkeit, alltägliche Arbeiten auszuführen. Dies gilt bei akuten und chronischen Rückenschmerzen im Allgemeinen, bei Rückenschmerzen von Schwangeren und Frauen in der Zeit nach der Geburt. Die Verbesserungen lassen sich eindeutig auf die osteopathischen Behandlungen zurückführen…..
Weiterlesen unter  www.osteopathie.de/up/datei/5436.pdf

 

Enormes Einsparpotenzial: Osteopathie entlastet Krankenkassen

Osteopathie ist eine wichtige Säule des deutschen Gesundheitssystems und senkt die Kosten von Heil-, Hilfs-, und Arztneimitteln sowie Krankenhausausgaben um rund die Hälfte…… Weiterlesen unter www.osteopathie.de/news-pressemeldungen

Interessant sicher auch für Sie, wenn Ihre Krankenkasse Ihnen die Übernahme für Ihre Osteopathiebehandlung noch nicht anbietet.